LEA GENTEMANN

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.
Dort treffen wir uns“
Rumi

Ich bin Lea Gentemann, ich habe Endometriose und bin ungewollt kinderlos. Meine Endometriose- und Kinderwunsch-Geschichte begann 2015. 

Ich fasste mit meinem damaligen Partner und heutigen Ehemann den Entschluss eine Familie zu gründen. Wie sollte es anders sein; Ich setzte die Pille an und wir versuchten es allein und auf natürlichem Wege.

Im Frühling 2016 brach dann unsere Welt das erste Mal zusammen. Bei einer Routine-Vorsorgeuntersuchung entdeckte mein Gynäkologe eine Endometriosezyste an meinem linken Eierstock. Nachdem klar war, dass eine solche Zyste eine Schwangerschaft verhindern kann, war der Entschluss schnell gefasst. Sie muss entfernt werden!

Nach der Entfernung der Endometriosezyste probierten wir es noch ein weiteres Jahr auf natürlichem Weg Schwanger zu werden, bis erneut bei einer Routine-Vorsorgeuntersuchung eine Endometriosezyste entdeckt wurde. Unsere Verzweiflung und Ohnmacht stieg ins Unermessliche. Auch hier war schnell klar, die Endometriosezyste musste entfernt werden.

In der Begleitung und Beratung um diese zweite Operation und den weiteren Verlauf der Kinderwunschbehandlung empfand ich endlose Ohnmacht und Unsicherheit. Verletzende Ratschläge und bittere Kommentare standen auf der Tagesordnung.

Ich schlussfolgerte in meiner Verzweiflung, dass wir unseren Kinderwunsch alleine nicht realisieren könnten. Wir brauchten professionelle Unterstützung.

Es folgten drei künstliche Befruchtungen und keine Schwangerschaft. Stattdessen eine immer größer werdende Ohnmacht und Verzweiflung, die ihren Tiefpunkt in der dritten Operation fand. Die Diagnose lautete: Tiefinfiltrierende Rektumsendometriose.

Meine Endometriose hat sich so stark ausgebreitet und ist in meine Organe gewachsen, sodass sie meinen Darm verschloss und mir wahnsinnige Schmerzen bei meiner Verdauung bereitete.

Im Anschluss an die dritte Operation folgte eine lange und intensive Auseinandersetzung mit mir, meinem Leben, meiner Endometriose und meinem unerfüllten Kinderwunsch. Wie und wozu möchte ich leben, waren zentrale Fragen, die ich mir stellte.

Ich entschied mich „gegen“ die Endometriose und damit auch für einen Abschied von meinem Kinderwunsch. Ich glaubte damals noch, wenn ich die Endometriose erst durch den Kinderwunsch bekommen habe, kann ich sie auch durch den Abschied vom Kinderwunsch wieder aus meinem Leben verbannen.

Leider musste ich zwei Jahre später schmerzlich feststellen, dass die Endometriose keiner Logik folgt. Ich kann meine Endometriose nicht mehr loswerden. Trotz zweijähriger medikamentöser Behandlung musste ich zum vierten Mal operiert werden. Meine Endometriose verschloss zum zweiten Mal meinen Darm und mir wurden ca. 15 cm Darm entfernt. Ich begriff, meine Endometriose gehört zu mir, ob ich will oder nicht. Ich kann sie nicht verändern oder verlassen. Ich kann sie nur in mein Leben integrieren.

Für mich war schnell klar, mache aus deinem „Fehler“ eine Tugend, etwas Besonderes. So wie aus der Maserknolle ein Unikat-Möbelstück entsteht.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht meine Erfahrungen und mein pädagogisches und therapeutisches Wissen in einem Unterstützungsangebot zu integrieren. Ich möchte Endometriosebetroffene dabei unterstützen, leichter mit ihrer Endometriose zu leben. Dabei ist mir bewusst; Ich kann keine Schmerzen oder Operationen nehmen. Die Endometriose folgt keiner Logik oder einem Gesetz. Ich kann aber einen resilienteren Umgang mit der Endometriose stärken und so leichter mit ihr leben.

 

 

Meine Arbeitsweise

Aus den Jahresringen eines Baumes lässt sich seine Entwicklung ableiten. Gab es im letzten Jahr genug Wasser oder eine starke Trockenheit, gab es einen kräftigen Strum oder einen Blitzeinschlag? All diese Ereignisse im Leben eines Baumes hinterlassen Spuren in seinen Jahresringen.

So auch beim Menschen. Wichtige Ereignisse in unserem Leben hinterlassen Spuren in unseren Erinnerungen, unserer Seele, in unserem Leben.

Jeder von uns ist von der NATUR GEZEICHNET!

Wir haben die Entscheidung, was wir daraus machen.

  • Wachsen wir über sie hinaus?
  • Integrieren wir sie in unser Leben?
  • Oder machen wir etwas ganz Besonderes daraus?

Jedes Holz ist anders, hat eine andere Beschaffenheit, eine andere Maserung, andere Astlöcher, und somit muss auch jedes Holz anders und individuell bearbeitet werden. So ist auch meine Arbeitsweise individuell und anders. Ich arbeite integrativ und ganzheitlich, was für mich soviel bedeutet wie, dass ich schulenübergreifend arbeite und Sie mit all Ihren Fassetten betrachte. Ich bediene mich der Humanistischen Psychologie, dem systemischen Ansatz, der Verhaltenstherapie, der Tiefenpsychologie und der Erlebnispädagogik. Ich richte meine Arbeitsweise ganz individuell, je mach dem was Sie persönlich brauchen, auf Sie, Ihr Thema und Ihre Bedürfnisse aus. Ich möchte, dass Sie in einem geschützten Raum, Ihrem Zuhause, bei Ihrer Freundin oder auch persönlich bei mir vor Ort, ein Unterstützungsangebot erhalten, dass keinen weiteren Druck erzeugt, sondern auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und Sie entspannt.

 

Zur eigenen Qualitätssicherung nehme ich regelmäßig an Supervisionen und kollegialer Fallberatung teil, um meine Arbeit stetig zu reflektieren. Begleitend besuche ich stetig weiterbildungen und evaluiere meine Prozesse kontinuierlich.

Ich bin dem Berufsverband für Beratung, Pädagogik & Psychotherapie e.V. (BVPPT) angeschlossen und fühle mich den Leitlinien verbunden und verpflichtet. Außerdem arbeite ich ehrenamtlich in der Deutschen Stiftung Mediation.

 

Ich biete Ihnen
  •     Wertschätzung
  •     Klarheit
  •     Veränderung & Entwicklung

Meine Ausbildung

  • ehemalige Waldorfschülerin
  • Bachelor of Arts Soziale Arbeit
  • Master of Arts Beratung Mediation Coaching
  • Counselor grad. BVPPT
  • Erlebnispädagogin & Teamtrainerin
  • Traumapädagogin

Ich freue mich, Sie kennenzulernen und ein Stück auf Ihrem Weg gebleiten zu dürfen. Schreiben Sie mir eine Mail (info@lea-gentemann.de) oder rufen Sie ich an (0162-2128829). Gemeinsam finden wir heraus, was Ihnen gut tut.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google